f2
Banner
StartseiteVereineInstitutionenGewerbeGeschichteNaturArchivNachrichtenblatt
Veranstaltungen
Bürgermeister
Ortsvorsteherin
Ortsplan
Lageplan
Kontakt/Impressum
Gästebuch
Fotogalerie

Tennisverein Fremersdorf

Traditionelles  " Turnier für die Daheimgebliebenen " am 15.08.2018  ( Feiertag Maria Himmelfahrt )  wieder mal ein voller Erfolg
Das war sicherlich einer der schönsten Tage dieser bisherigen Saison auf unserer Anlage.
Als goldrichtig erwies es sich, wieder mal ein Kombi - Turnier aus Tennis und Boule auszutragen.
So kamen denn diesmal  wieder viele aktive Teilnehmer und auch viele Zuschauer, die unser Präsident Gustav Ehl bei herrlichem Wetter begrüssen konnte, erfreulicherweise auch wieder etliche Akteure von unserer befreundeten Tischtennis - Gemeinschaft.
Nach dem gemeinsamen Frühstück begannen dann die beiden Turniere, die bis in die Nachmittagsstunden andauerten, bevor Gustav Ehl anschliessend die Siegerehrungen vornehmen konnte.
Vorher bedankte er sich bei allen, die durch ihre Teilnahme, durch Salat - und Kuchenspenden und durch sonstige Beiträge mit zu diesem Gelingen beigetragen hatten.
Besonders bedankte er sich bei  " Hüttenchefin "  Inge und Team für den aufopferungsvollen Einsatz während des ganzen Tages.
Sein ganz besonderer Dank galt abschliessend Simone und Ralf Lui, die bereits im Vorfeld den Boule Platz mit grossem Arbeitsaufwand entsprechend  " turniertauglich "  herrichteten und die auch den gesamten Turnierablauf organisierten.
" Ohne sie wäre das alles so nicht möglich gewesen ".

Ergebnis Tennisturnier:

- 1. Platz: Siggi Decker- 2. Platz: Gemeinsam Angelika Dreyfus und Uwe Mattil- 3. Platz: Gemeinsam Ellen Decker und Simone Lui- Sonderpreis für Erwin Lorang, der auch  als ältester Teilnehmer geehrt wurde.Ergebnis Boule - Turnier:

- 1. Platz: Erich Montnacher
- 2. Platz: Richard Schulze
- 3. Platz: Ingrid Montnacher
- Sonderpreis für Thomas Bock

Mit einem gemütlichen Grillabend  endete dann dieser aussergewöhnliche Tag, der sicherlich allen Beteiligten noch lange in angenehmer Erinnerung bleiben wird.

Bilder im Anhang: Bild 1: Teilnehmer des Daheimgebliebenen Tennisturniers, kniend: Turniersieger Siggi Decker.
links im Bild Uwe Mattil als Turnierzweiter, gemeinsam mit Angelika Dreyfus, vierte von links stehend,
rechts im Bild: Sonderpreisträger und  " ältester Teilnehmer "  Erwin Lorang
Bild 2: Teilnehmer des Daheimgebliebenen Bouleturniers, links im Bild: Turniersieger Erich Montnacher, daneben der zweitplatzierte Richard Schulze.

Herren 60: Nächstes Heimspiel am kommenden Samstag, dem 25.08.2018 gegen Morscholz / Noswendel
Beginn: 13:00 Uhr

Gegen den aktuellen Tabellenführer wird es wohl ein schwieriges Unterfangen.
Mit entsprechender Zuschauerunterstützung ist auf unserer Anlage jedoch nichts unmöglich.
Deshalb bitten wir mit den  Mannen um Mannschaftskapitän Edmond Grün um zahlreiche " Unterstützer "

 

www.tennisvereinfremersdorf.de
www.facebook.com/TVFremersdorf/
www.fremersdorf-saar.de

 

Gruß Heinz Domer
( Pressewart Tennisverein )





Vereinsfoto: Heinz Domer
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

Förderverein Haus St. Barbara

Rostwurst- Grillfest im Haus St. Barbara

Um an die alte Tradition anzuknüpfen, lud der Förderverein vom Haus St. Barbara die Bewohner zu einem Rostwurst- Grillfest ein. Eine Erinnerung an die Kindheit hat fast jeder Erwachsene. Man fuhr mit den Eltern mit dem Bus oder mit dem Zug in die Stadt zum Einkauf. Danach gab es für die Kinder eine Rostwurst. Weil dies nicht allzu oft vorgekommen ist, war es etwas ganz Besonderes.

Die alten Menschen freuten sich schon sehr auf das Fest. Leider meinte es der Wettergott nicht gut,- ein heftiger Regenschauer machte den Aufenthalt im Freien leider nicht möglich. So kamen alle Senioren ins Café und ließen sich dabei die Stimmung nicht verderben.

Dann ging es zum Grillen. Die Heimleiterin Frau Bastian und der Pflegedienstleiter Herr Lauer waren mit von der Partie, sowie einige Ehrenamtliche. Da bekanntlicher Weise in Gesellschaft der Appetit größer ist, waren viele Hände nötig, damit alle Bewohner fast gleichzeitig ihr Rostwürstchen bekamen.

Karin Bintz, die häufig ins Haus kommt und mit ihrem Gesang und Gitarrenspiel die Bewohner erfreut, hatte sich spontan bereit erklärt den Nachmittag musikalisch zu gestalten. Sie sang alte Schlager, die den Bewohnern bestens bekannt sind. So konnten diese mitsingen und sich an „ihre alten Zeiten“ erinnern. Gerne sang Karin Bintz auch für das Geburtstagskind, Herrn Gruhn, ein Ständchen.

Die Resonanz auf das Fest war sehr gut und ein Bewohner meinte stellvertretend: „Dies war eine gelungene Veranstaltung“. Solche positiven Reaktionen geben den Ehrenamtlichen die Motivation, sich weiterhin zu engagieren.

Zum Ende der Veranstaltung bedankten sich Frau Bastian und Herr Lauer ausdrücklich bei den Ehrenamtlichen Beatrix Becker, Anni Biehler, Karin Bintz, Edith Wottgen sowie Günter Pöhland, Eric Schäfer und Alfons Schmitt.




Foto: Förderverein Haus St. Barbara, Anni Biehler
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

50-jähriges Jubiläum



Vereinsfoto
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

Obst- und Gartenbauverein Fremersdorf 1968 e.V.: 50 Jahrfeier

 

Der Obst- und Gartenbauverein Fremersdorf 1968 e.V. feiert am Sonntag, dem 09.09.2018, sein 50-jähriges Vereinsjubiläum und lädt alle Mitglieder und Freunde des Vereins dazu herzlich ein. Das Jubiläum beginnt mit einem Festgottesdienst unter Mitgestaltung des Kirchenchores St. Cäcilia in der Pfarrkirche um 10:30 Uhr und findet in und um den Pfarrsaal statt. Neben Kulinarischem (Mittagessen, Kaffee&Kuchen, Imbiss- und Getränkestand) werden Kinderattraktionen, Ausstellungen zu OGV-Themen und der Geschichte des Vereins mit zahlreichen Bildern, historische Traktoren und eine Mitgliederehrung angeboten. Besonders hervorzuheben ist ein Konzert des Musikvereins Fremersdorf um 13:30 Uhr.

Der OGV bedankt sich bei Herrn Pastor Junk und den freiwilligen Helfern und Helferinnen der Fremersdorfer Vereinsgemeinschaft für ihre Mitgestaltung und hofft auf einen zahlreichen Besuch.

Der Verein bittet auch um Kuchenspenden, eine Abgabe kann am Sonntag ab 10 Uhr im Pfarrheim erfolgen oder bei Anni Biehler (Tel. 06861/73261) zur Abholung angemeldet werden.

TTG FREMERSDORF-GERLFANGEN

Information:

Die diesjährige Vereinsmeisterschaft für:

Aktive Herren, Senioren ab 60 Jahre und Aktive Damen,

findet am 18. August 2018 in der Geisbachhalle statt. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Der Vorstand würde es begrüßen, wenn viele Spielerinnen und Spieler an der Vereinsmeisterschaft teilnehmen würden, da es sicher eine gute Vorbereitung für die neue Saison werden kann. Die neue Saison für die Mannschaften der TTG beginnt am 25.08.2018. Ausnahme gibt es bei den TTG Senioren 1, die in der Saarlandliga ihr erstes Spiel schon am 22.08. 2018 beginnen und bei der Mannschaft der Senioren 2, die am 24.08.2018 in der Kreisliga Westsaar starten.

Tennisverein Fremersdorf

Niedtaljunioren 2:
Hier nun wie versprochen das Mannschaftsfoto unserer Niedtaljunioren 2, die durch den unerwartet hohen 14:0  Kantersieg in Schmelz / Hüttersdorf  ( wir berichteten )  noch einen schönen Mittefeldplatz in der Meisterschaftstabelle einnehmen konnten.

Bild im Anhang: Niedtaljunioren 2 - 2018  v.l.n.r.: unten: Yanic Styga, Paul Klein, David Lux, oben: Tim Dräger, Moritz Dait

 

www.tennisvereinfremersdorf.de
www.facebook.com/TVFremersdorf/
www.fremersdorf-saar.de

Heinz Domer
( Pressewart Tennisverein )




Vereinsfoto: Heinz Domer
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

DRK Ortsgruppe Fremersdorf

Ankündigung Ausflug nach Heidelberg

Am 22.09.2018 führt das DRK einen Ausflug nach Heidelberg durch. Die Fahrt beginnt am Feuerwehrgerätehaus in Fremersdorf. Unterwegs wird ein Frühstück eingenommen. Nach der Ankunft in Heidelberg ist ein zweites Frühstück geplant.

Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest. Es besteht die Möglichkeit, eine Schiffstour auf dem Neckar zu unternehmen. Die restliche Zeit bis zur Rückfahrt steht zur freien Verfügung.

Die Fahrt kostet pro Teilnehmer 35 €. Darin enthalten sind die Fahrt, das 1. und 2. Frühstück sowie die Schifffahrt auf dem Neckar.

Da die Anzahl der Plätze beschränkt ist, erfolgt die Teilnahme in der Reihenfolge der Anmeldungen. Anmeldungen nehmen Barto Esser, Telefon 06861-88740 und Alfred Scholtes, Telefon 06861-6442 entgegen. Bei Anmeldung wird auch der Kostenbeitrag in Höhe von 35 € fällig.

Öffentliche Aufforderung - Vorschläge Bestellung Gemeindewahlausschuss

zur Abgabe von Vorschlägen für die Bestellung von Beisitzerinnen und Beisitzern und stellvertretende Beisitzerinnen und Beisitzer für den Gemeindewahlausschuss für die Wahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters der Gemeinde Rehlingen-Siersburg am 2. September 2018, evtl. Stichwahl am 16. September 2018

Aufgrund des § 8 in Verbindung mit § 72 des Kommunalwahlgesetzes(KWG) fordere ich hiermit die in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg vertretenen Parteien und Wählergruppe auf, Wahlberechtigte als Beisitzerinnen und Beisitzer und stellvertretende Beisitzerinnen und Beisitzer für die Bildung des Gemeindewahlausschusses zur Wahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg am 2. September 2018, evtl. Stichwahl am 16. September 2018 zu benennen.

Der Gemeindewahlausschuss besteht aus dem Gemeindewahlleiter als Vorsitzenden und mindestens 4 von ihm berufenen Wahlberechtigten als Beisitzer bzw. Beisitzerinnen; für jeden Beisitzer bzw. Beisitzerin ist ein Stellvertreter bzw. Stellvertreterin zu bestellen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Mitglied des Gemeindewahlausschusses nach § 8 Abs. 1 KWG nicht sein kann, wer Vertrauensperson oder stellvertretende Vertrauensperson für einen Wahlvorschlag ist.

Bei der Bestellung der Beisitzerinnen und Beisitzer und stellv. Beisitzer und stellv. Beisitzerinnen können nur rechtzeitig eingehende Vertrauenspersonen berücksichtigt werden.

Die Vorschläge bitte ich bis spätestens 1. Juni 2018 bei dem Gemeindewahlleiter der Gemeinde Rehlingen-Siersburg, Rathaus Siersburg, Bouzonviller Platz, Zimmer 106 einzureichen.

Der Gemeindewahlausschuss entscheidet über die Zulassung der Wahlvorschläge. Er stellt ferner fest, welche Bewerberin oder welcher Bewerber gewählt worden ist bzw. dass eine Stichwahl stattfindet oder die Wahl wiederholt wird. Im Falle der Stichwahl stellt er das Ergebnis der Stichwahl fest.

Der Gemeindewahlleiter
N. Bettinger
1. Beigeordneter

 

Es war mir eine Ehre



Gemeinde Rehlingen-Siersburg


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auf der Grundlage einer amtsärztlichen Feststellung hinsichtlich meiner krankheitsbedingten Dienstfähigkeit (ich hatte darüber informiert) und des Beschlusses des Gemeinderates vom 22.03.2018 erfolgt mit Ablauf des 31.03.2018 meine Versetzung in den Ruhestand.

Damit endet nach rund 27 Jahren meine Tätigkeit im Amt des Bürgermeisters unserer Gemeinde. Dass meine reguläre Amtszeit insofern verkürzt um rund eineinhalb Jahre zu Ende geht, ist ein Umstand, der natürlich nicht meinen ursprünglichen Vorstellungen, aber leider konsequent meinen gesundheitlichen Einschränkungen folgen musste.

Letztere sind, um es nochmals zu sagen, akut nicht besorgniserregend, aber doch so geartet, dass sie eine pflichtgemäße Ausübung des Amtes eines Bürgermeisters nicht zufriedenstellend erlauben.

Diese Tage und die Geschehnisse der vergangenen Wochen erfüllen mich schon mit Wehmut, das muss ich gestehen, aber mehr noch mit großer Dankbarkeit.

Es war mir wahrlich eine große Ehre und wirklich auch eine große Freude als Bürgermeister meiner Heimatgemeinde und Ihnen, verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, dienen zu dürfen.

Ich habe mich nach Kräften bemüht, ohne natürlich vollkommen zu sein.

Ich denke, man wird mir Gelegenheit geben, mich vertieft und ausführlich dazu nochmals zu erklären.

Die Herren Beigeordneten, die in Vertretung die Amtsgeschäfte führen - ich danke Ihnen sehr -, habe ich gebeten, von einer zeremoniellen Abschiedsfeier im `herkömmlichen‘ Sinne, etwa mit geladenen Gästen, unzähligen Reden etc., absehen zu wollen; man hat meiner Bitte freundlicherweise entsprochen.

Ich selbst möchte (auf eigene Kosten!) zu einer Feier einladen, die mir in ihrer Art und Gestaltung eher gerecht zu werden vermag als eine `offizielle Feierstunde‘; ich bitte um Verständnis.

Da ich dazu zeitlich gesehen, gern einen Sonntag oder Feiertag auswählen möchte, bewegen sich meine Planungen derzeit im August. Ein früheres Datum wird wohl nicht möglich sein; ich bitte um etwas Geduld.

Verbunden mit den allerbesten Wünschen für unsere Gemeinde und für Sie persönlich, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, grüßt Sie von Herzen zum letzten Mal

als Ihr Bürgermeister

Martin Silvanus

Arbeitskreis Heimatkunde Fremersdorf

Albert Schönwetter: "Mein Heimatort Fremersdorf"
(Teil 1) wieder lieferbar

Das vom Arbeitskreis Heimatkunde Fremersdorf kürzlich herausgegebene Heft von Albert Schönwetter u.a. "Fremersdorf. Es bleibt die Erinnerung" ist auf so großes Interesse gestoßen, dass bereits Exemplare nachgedruckt werden mussten.
Vielfach nachgefragt wurde auch das zwischenzeitlich vergriffene erste Heft von Albert Schönwetter "Mein Heimatort Fremersdorf", das bereits 2014 erschienen ist. Auch davon wurden jetzt Exemplare nachgedruckt.
Erhältlich sind beide Hefte, jeweils zum Preis von 6 Euro, über die Mitglieder des Arbeitskreises, z.B. bei Hans-Peter Schramm (Tel. 06861-911875, hp.schramm@arcor.de).






Zeichnungen von Herrn Albert Schönwetter
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten.


Aktuelle

Veranstaltungen und Termine 2018

Gemeinde Rehlingen-Siersburg auf facebook

Investitionen in Fremersdorf

Annähernd eine viertel Million Euro flossen in diesem Jahr in die Erneuerung und Modernisierung wichtiger gemeindlicher Infrastruktur in Fremersdorf.
Damit hat dieser Gemeindebezirk einen Investitionsschwerpunkt im Haushalt 2016 dargestellt.
Gemeinsam mit der Ortsvorsteherin Ruth Helling und der verantwortlichen Mitarbeiterin der Bauabteilung, Nicole Jost (B.A. Architektur), nahm Bürgermeister Martin Silvanus nunmehr die beiden wichtigsten der Projekte persönlich in Augenschein.
Rechtzeitig vor Beginn der Heizperiode konnte eine Heizzentrale in Betrieb genommen werden, die sowohl die Geisbachhalle als auch das Gebäude des Kindergartens energetisch versorgt. Die neue Heizungsanlage arbeitet auf technisch modernstem Stand und ist bedarfsgerecht ausgelegt. Dieser Standard wird auch zu merklicher Energieeinsparung beitragen, so dass sich eine Gesamtinvestition in Höhe von rd. 160.000,00 € nach einigen Jahren auch amortisiert haben wird.
Besonders stolz wird man in Fremersdorf sein können auf den neu verlegten Sport-Schwingboden in der Geisbachhalle.
Hier ist nicht allein der Oberbelag, sondern auch die tragende Unterkonstruktion erneuert worden.
Die Gemeindeverwaltung hat sich auch engagiert um die Finanzierung der beiden Projekte bemüht; so ist mit einer Bezuschussung durch sogenannte Bedarfszuweisungen des Innenministeriums in einer Größenordnung von über 100.000,00 € zu rechnen.

Unser 1. Foto zeigt bei der Begutachtung der neuen Heizzentrale im früheren Schulgebäude in Fremersdorf Bürgermeister Martin Silvanus (2.v.r.), Ortsvorsteherin Ruth Helling (links), B.A. Architektur Nicole Jost und Hausmeister Walter Pieper
Zweites Foto: Durch den Anbau eines neuen Sport-Schwingbodens ist die Funktionsfähigkeit der Geisbachhalle wieder hergestellt. Davon überzeugten sich Fremersdorfs Ortsvorsteherin Ruth Helling (2.v.l.), Bürgermeister Martin Silvanus (rechts), B.A. Architektur Nicole Jost und Hausmeister Walter Pieper





Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten.


Internet-Tipps für Eltern und Kinder

Blinde Kuh, die Suchmaschine für Kinder

Die Seite www.blinde-kuh.de ist eine Suchmaschine für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Ziel ist es, Kindern eine Orientierung und einen sicheren Zugang zum Internet zu ermöglichen. Kinder gelangen über die Suche nach Schlagwörtern und Rubriken auf redaktionell geprüfte und unter alterspezifischen Gesichtspunkten eingeordnete Angebote.

Polizeiinspektion Dillingen

Kripo Dillingen meldet steigende Zahl von Wohnungseinbrüchen

Der Kriminaldienst in Dillingen verzeichnete in den vergangenen beiden Wochen eine steigende Zahl von Wohnungseinbrücken in den Gemeinden Rehlingen-Siersburg und Nalbach sowie in der Stadt Dillingen. Meist hatten es die Täter bei ihren Streifzügen auf Schmuck und Bargeld abgesehen.

Der Leiter des Kriminaldienstes Dillingen, Kriminalhauptkommissar Michael Rupp, rät daher zur Vorsicht:

- Verschließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit Ihre Fenster, schließen Sie Haus- oder Wohnungstüren sorgfältig ab!

- Bewahren Sie möglichst keine größeren Bargeldbeträge oder wertvolle Schmuckstücke zu Hause auf! Professionelle Täter kennen fast alle "sicheren" Verstecke!

- Achten Sie auf fremde Personen oder Fahrzeuge in Ihrem Wohngebiet! Meist werden geeignete Einbruchsobjekte zuvor ausbaldowert! Notieren Sie sich Kennzeichen verdächtiger Fahrzeug!

- Bitten Sie bei längerer Abwesenheit Ihren Nachbarn, auf Ihr Wohnanwesen aufzupassen! Seien Sie selbst ein "achtsamer" Nachbar!

Weitere Informationen zum Thema Einbruchsschutz erhalten Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de und bei der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Landeskriminalamtes, Tel.: 0681/962-3535.

Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge werden erbeten an die PI Dillingen unter Tel. 06831/9770.

Bei Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Leiter des Kriminaldienstes Dillingen, KHK Michael Rupp, Tel.: 06831/977-250.